Briloner Wirtschaftsforum

Das Briloner Wirtschaftsforum ist zur guten Tradition geworden

53. Briloner Wirtschaftsforum

Apl. Prof. Dr. Niko Paech referierte beim 53. Briloner Wirtschaftsforum zum Thema:


„Postwachstumsökonomie"

Höher, schneller, weiter. Im Wirtschaftsleben ist unser Denken auf Wachstum ausgerichtet. Doch schon länger wissen wir, dass wir mehr Ressourcen verbrauchen als wir zur Verfügung haben.

Spannende Vorschläge und Handlungsempfehlungen hörten die gut 200 Gäste von Prof. Paech zu seinem Thema "Postwachstumsökonomie"

 

  Rückblick

Seit 30 Jahren halten mindestens einmal jährlich hochrangige Wirtschaftsexperten Vorträge zu aktuellen Themen und stehen im Anschluß dem Publikum zur Diskussion zur Verfügung.

Forum Thema Referent
Download

52.  [2015]

Wünsche und Werte der Europäer - wie die Europäer die Zukunft sehen

Prof. Dr. Ulrich Reinhard

Professor für Zukunftsstudien an der Fachhochschule Salzburg und Wissenschaftlicher Leiter der "BAT-Stiftung für Zukunftsfragen"

Plakat

Flyer

51.  [2014]

Generation Y - Die Traumtänzer der Gegenwart, oder?

Prof. Dr. Frank Lasogga

Professor für Marketing und Marktforschung an der Hochschule Fresenius

Plakat 

Flyer

50.  [2013]

Megatrends und Gegentrends in Wirtschaft und Gesellschaft

Dr. David Bosshart

CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft

Plakat 

Flyer

49.  [2012]

Von der (Fast-) Pleite an die Spitze - Ist Erfolg planpar?

Hans-Joachim Watzke

Vorsitzender der Geschäftsführung, Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Plakat

Flyer

48.  [2011]

„Deutschland-Frankreich: Zwei starke Partner mit noch nicht genutzten Chancen?!“

Christophe Braouet; Erik Cummerwie; Pro. Dr. Dr. hc. Josef Molsberger; Dr. rer. pol. Marc Zoellner;

Moderator: Dr. Johannes Jacobi

Mitglieder in der Vereinigung deutsch-französischer Gesellschaften für Europa

Plakat

Flyer

47.  [2010]

Deutschland nach der Wirtschaftskrise - Herausforderungen und Perspektiven

Prof. Dr. rer. pol. Markus Fredebeul-Krein

Wirtschaftswissenschaftler Universität Aachen

Vortrag

Flyer

46.  [2009]

Krisen brauchen Führung

Prof. Dr. Gerd Tschauder

Führungs-, Mangagementberater und Coach, Freiburg

 

 Flyer

45.  [2008]

Kommunikation als Herausforderung - Automobilindustrie im Zeichen der Globalisierung

Frank H. Klaas

Journalist, General Director, Communications + GME TV
General Motors Europe AG, Zürich

 

 Flyer

44.  [2007]

Tradition durch Innovation - Innovation durch Tradition
Der aktuelle Überblick über den Einzelhandel heute und morgen!

Dr. Andreas Kaapke

Geschäftsführer des Instituts für Handelsforschung an der Universität zu Köln

 Vortrag

Flyer

43.  [2006]

Mit Werten zum nachhaltigen Unternehmenserfolg

Anselm Bilgri 

Prior und Cellerar des Klosters Andechs

 

 

42.
[2006]

Berufsbildung – quo vadis? 100 Jahre Berufskolleg Brilon - Rückblick und Perspektiven

Prof. Dr. Hermann Hansis 

Wirtschafts- und Sozialprofessor an der Universität Köln

 

 

41.  [2005]

Herausforderungen an den Standort Deutschland - ein Kontext der Globalisierung

Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher

Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler an der Universität Ulm

 

 

40.  [2004]

Der ausgehebelte europäische Stabilitäts- und Wachstumspakt - ein Menetekel für die Europäische Währungsunion?“

Dr. Dr. h. c. Joachim Starbatty 

Wirtschaftswissenschaftler

 

 

39.  [2003]

Herausforderung Zukunft – wer das Richtige tut, für den sind die Chancen immer noch gut

Joachim Bullermann 

Verkaufstrainer und Marketingberater

 

 

38.  [2003]

Finanzmärkte in der Krise?

Prof. Dr. Wolfgang Gerke

Bank- und Börsenwesen Universität Erlangen-Nürnberg, Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung Mannheim, Bankakademie Frankfurt/Main

 

 

37.  [2001]

Handel, Vertrieb und Gesellschaft auf dem Weg nach 2010

Ulrich Eggert

Geschäftsführer der BBE-Unternehmensberatung, Köln

 

 

36.  [2001]

Möglichkeiten und Grenzen regenerativer Energienutzung

Dipl. Ing. Dieter Claußen

Schleswag AG Rendsburg

 

 

35.  [2001]

E-Business: Neue Technologien - neue Marktchancen - Frage oder Strategie

Dipl.-Ing. Helmut Herde

Deutsche Telekom AG

 

 

34.  [2000]

10 Jahre Deutsche Einheit - Gedanken aus russischer und deutscher Sicht

Valentin Falin

ehemaliger Russischer Botschafter

 

 

33.  [2000]

100 Jahre Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

Prof. Dr. Ulrich Eisenhardt

Fernuniversität Gesamthochschule Hagen

 

 

32.  [2000]

Bildstörung! Der Weg vom Tollhaus zur Werkstatt für Behinderte

Ulrich Scheibner

Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für Behinderte e. V.

 

 

31.  [1999]

Die Macht der Unmoral - Vom Rückzug aller moralischen Werte

Prof. Dr. Rupert Lay

Jesuitenpater und Professor für Wissenschaftstheorie und Sprachphilosophie

 

 

30.  [1999]

Beschäftigungskrise und Arbeitsrecht

Prof. Dr. Jur. Bernd Rüthers

Universität Konstanz / Richter am OLG a. D.

 

 

29.  [1998]

Wo bleibt der Mittelstand im neuen europäischen Kapitalmarkt - kleine Fische im großen Teich?

Dr. Klaus Friedrich

Volkswirt Dresdner Bank Frankfurt am Main

 

 

28.  [1998]

Wirtschaftspolitik an der Schwelle zum 21. Jahrhundert

Günter Rexrodt

Bundeswirtschaftsminister

 

 

27.  [1996]

Der Euro kommt - kommt der Euro

Ulrich Hombrecher

Leiter der Abteilung Volkswirtschaft der Westdeutschen Landesbank

 

 

26.  [1996]

Wirtschaftsförderung mit Geld oder Geist?

Prof. Dr. Eberhard Hamer

Gründer des Mittelstandsinstituts Hannover und Präsident der Bundesgemeinschaft Mittelstandsförderung

 

 

25.  [1995]

Lieb' Marktwirtschaft magst ruhig sein! Gutes Geld und schlechte Politik

Dieter Balkhausen

Wirtschaftsjournalist (ZDF) und Buchautor

 

 

24.  [1995]

Szenariomanagement - Planen und Führen auf der Grundlage von systematisch entwickelten Zukunftsbildern

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier

Heinz Nixdorf Institut Universität GH Paderborn

 

 

23.  [1994]

Arbeit - Gedanken eines Benediktinermönches

Abt Stefan Schröer

Benediktinerabtei Königsmünster, Meschede

 

 

22.  [1994]

Lean Production - Trendwende von der Eigenfertigung zum Fremdbezug

Prof. Dr. Günter Fandel

Rektor der Fernuniversität Gesamthochschule Hagen

 

 

21.  [1994]

Absteiger Deutschland? – Voraussetzungen zur Sicherung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft

Rainer Nahrendorf

Chefredakteur der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, Düsseldorf

 

 

20.  [1993]

Zukunft des Sozialstaates - Sozialer Friede und erfolgreiche Wirtschaften gehören zusammen

Franz Müntefering

Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

 

 

19.  [1993]

Strukturwandel und Konsequenzen für Wirtschaft und Gesellschaft

Prof. Dr. Johann Löhn

Vorstandsvorsitzender der Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung

 

 

18.  [1992]

Mittelstandspolitik heute - für die deutsche Wirtschaft von morgen

Jürgen W. Möllemann

Bundeswirtschaftminister

 

 

17.  [ 1992]

Wiedervereinigung Deutschlands und Umbruch in Europa – Chancen und Risiken für Wirtschaft und Gesellschaft

Friedhelm Ost

Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestages

 

 

16.  [1992]

Die Zukunft der Arbeiterinnen und Arbeiter in ländlichen Räumen

Dr. Dieter Hockel                          Karl-Ernst Schmitz-Simonis

DGB-Bundesvorstand  Geschäftsführer des Unternehmerverandes südöstliches  Westfalen

 

 

15.  [1991]

Die Finanzierung der sozialen Sicherheit im wiedervereinigten Deutschland

Dieter-Julius Cronenberg

Vizepräsident des Deutschen Bundestages

 

 

14.  [1991]

Ökologische und ökonomische Entwicklungschancen in NRW

Dr. Hans Hermann Bentrup

Staatssekretär im Umweltministerium NRW

 

 

13.  [1991]

Hochschulpolitik für die 90er Jahre – Perspektiven, Hoffnungen, Sorgen

Dipl. rer. pol. (techn.) Ralf Bartz

Kanzler der Fernuniversität – GH – Hagen

 

 

12.  [1990]

Wirtschaftsraum Deutschland - sein Platz in der europäischen Gemeinschaft und der Weltwirtschaft

Prof. Dr. Gerhard Fels

Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft

 

 

11.  [1990]

Braucht die Wirtschaft eine Ethik?

Dr. Basilius Streithofen

Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Instituts für Gesellschaftswissenschaften Walberberg e.V.

 

 

10.  [1989]

Kommunale Wirtschaftsförderung unter sich ändernden Rahmenbedingungen

Prof. Dr. Paul Klemmer

Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung

 

 

9.  [1989]

Qualität und Perspektiven des Wirtschaftsstandortes Bundesrepublik Deutschland

Dr. Klaus Murmann

Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

 

 

8.  [1989]

Ländlicher Raum – Zukunft für die Landwirtschaft

Constantin Freiherr von Heeremann

Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes

 

 

7.  [1988]

Brilon als Wirtschafts- und Fremdenverkehrsstandort

Dr. Ursula MattesDr. Kai Roesler

Prognos AG Basel

 

 

6.  [1988]

Das Bankenverfahren – Bedarfsgerechtes Instrument zur Förderung der mittelständischen Wirtschaft

Friedel Neuber

Vorstandsvorsitzender der WestLB Düsseldorf

 

 

5.  [1988]

Rationale Energieverwendung und kommunale Energieversorgungskonzepte

Dr. Viktor Freiherr von Malchus

Direktor des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung NRW

 

 

4.  [1987]

Die Bedeutung der überregionalen Verkehrsanbindung für den Wirtschaftsraum Brilon

Dr. Dieter Schulte

Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium

 

 

3.  [1987]

Regionale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung

Olaf Sund

Präsident des Landesarbeitsamtes NRW

 

 

2.  [1987]

Wirtschaftsförderung im ländlichen Raum

Ministerialdirektor Kurt Offers

Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen

 

 

1.  [1986]

Die bauwirtschaftlichen und raumordnungspolitischen Perspektiven der Bundesregierung und ihre Bedeutung für die Entwicklungschancen des ländlichen Raums

Dr. Friedrich Adolf Jahn

Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau

 

 

 
 
 
 

BWT - Brilon Wirtschaft und Tourismus
Derkere Str. 10a
59929 Brilon
Tel.: 02961/96990
Fax: 02961/969996